DIE ONLINE CASINO TEST❤SEITE MIT INFOS RUND UM ONLINE CASINO SPIELE

Accueil > Blackjack

Blackjack

von

Casinos

Die Geschichte des Blackjack

Besonders in Deutschland ist Blackjack wohl eines der beliebtesten Kartenspiele, das es gibt. Das Spiel ist ein Mix zwischen Glück und Strategie was Blackjack zu einem äußerst spannendem Kartenspiel macht.

Manche Wissenschaftler führen die Ursprünge des Spiels bis auf das Mittelalter zurück. Einige direkte Verwandte des Spiels sind wohl Quinze, Baccarat und Vingt-et-un, weitere bekannnte Kartenspiele. Es gibt wohl keinen einzigen direkten Vorgänger des Spiels, sondern das Spiel hat seinen Urspung in verschiedenen Ländern und verschiedenen Epochen.
Die oben genannten Vorgänger des Blackjacks haben alle eine Gemeinsamkeit: der Spieler muss immer eine bestimmte Zahl erreichen um zu gewinnen.

Kartenspiele wurden das allerste Mal in der Literatur von Johannes Gutenberg erwähnt. Überlieferte Schriften von Gutenberg sind eine der ältesten Wissensquellen, die es gibt.
Dem französischen Spiel Vingt-et-un sagt man nach, dass es ein direkter Vorfahre des Blackjacks ist. Das Ziel des Spiels war es, eine 21 zu erlangen. Diese Punktzahl konnte erreicht werden, wenn der Spieler ein Ass und eine 10 hatte.
Im 19.Jhd. wurde das Spiel dann wohl von Siedlern in die Vereinigten Staaten gebracht wo es zum heutigen Blackjack wurde. Die Regierung der Vereignigten Staaten sprach zwar ein Verbot für Glücksspiele im Jahr 1910 aus, doch nach der Prohibtion wurde das Spiel immer mehr gespielt und besonders als Las Vegas als Glückspielstadt bekannt wurde begann die Erfolgsgeschichte dieses beliebten Kartenspiels.

Verschieden Blackjack Arten

Es gibt mehrere Arte des klassischen Blackjack-Spiels und es werden viele verschiedene Variationen des Spiels auf der ganzen Welt gespielt. Lernen Sie die verschiedene Arten des Spiels hier noch einmal genauer kennen:

Das originale Blackjack

Beim traditionellen Blackjack spielt der Spieler gegen den Dealer im Casino oder gegen die Bank bei einem Online Casino. Er bekommt zwei Karten ausgeteilt und behält diese Karten oder zieht noch eine Karte. Das Ziel des Spiels ist es, die Zahl 21 zu erreichen oder so nah wie möglich an diese Zahl zu kommen.

Multi-Hand-Blackjack

Beim Multi-Hand Blackjack wird mit insgesamt 5 Kartendecks gespielt. Der Spieler darf nur bei einer Hand, die bei einem Kartenwert zwischen 9 und 11 liegt verdoppeln, während der Dealer oder die Bank bei einem Kartenwert von 17 (wenn der Wert ein Ass enthält) bei der jeweiligen Hand bleiben muss. Der Spieler darf seine Karten nicht aufgeben.

Vegas Strip Blackjack

Beim Vegas Strip Blackjack werden insgesamt zwei Kartendecks verwendet. Diese Art des Blackjacks ist eine relativ neue Variante des Spiels und es ist eigentlich eine Variante des Atlantic City Blackjacks, wenn man es ganz genau nimmt. Sie können hier zwei Karten mit dem selben Wert aufteilen. Das bedeutet, das Sie bis zu vier Hände gleichzeitig spielen müssen, um den Dealer bei dieser Blackjack-Variante zu schlagen.

European Blackjack (auch Europäisches Blackjack genannt)

Wie bei den anderen Blackjack-Arten ist auch das Ziel von European Blackjack, eine 21 zu bekommen und so den Dealer zu schlagen. Der interessante Faktor beim European Blackjack ist eigentlich, dass Sie nicht verdoppeln können, wenn Sie bereits geteilt haben.

Spanish Blackjack

Der Vorteil bei dieser Backjack-Art ist, dass Sie immer verdoppeln können. Es ist egal, was für eine Anzahl von Karten Sie haben.
Sie fragen sich vielleicht, welche Art von Blackjack den niedrigsten Hausvorteil hat. Die Hausvorteile sind bei den meisten Arten von Blackjack relativ gleich, aber man kann sagen, dass Vegas Strip Blackjack einen leicht geringeren Hausvorteil hat und Sie bei dieser Art von Blackjack bessere Gewinnchancen haben.

Die Regeln des Blackjack

Blackjack ist ein Kartenspiel, das relativ einfach ist und daher ist es einfach für neue Spieler, das Spiel zu lernen. Das Ziel des Spiels ist es, einen Kartenwert von 21 zu erzielen. Wenn der Spieler einen höheren Wert als 21 erzielt, verliert er automatisch das Spiel.

Am Anfang des Spiels bekommen der Spieler und der Dealer jeweils 2 Karten, die nach unten zeigen. Das Spiel beginnt dann und Sie müssen entscheiden, wie Sie spielen und was Sie mit Ihren Karten machen wollen.

Bei einem Hit, verlangen Sie eine weitere Karte vom Dealer, wenn Sie mit Ihren Karten nicht ganz zufrieden sind.
Bei einem Stand entscheiden Sie sich dazu, keine weitere Karte mehr zu nehmen , denn das bedeutet,dass Sie zufrieden mit Ihren Karten sind. Wenn Sie verdoppen (Double-up), verdopplen Sie Ihren originalen Einsatz,und ziehen nur noch eine weitere Karte.

Wenn Sie einen Split vornehmen, haben Sie zwei gleiche Karten und können zwei Wetten auf einmal nebenher laufen lassen. Wenn Sie so zum Beispiel eine Wette von 1 am Laufen haben, und zwei Zehner bekommen, können Sie die Wette aufteilen. Sie wetten dann 1 auf die zweite 10 und können dann mehr Karten für beide Einsätze ziehen.

Wenn Sie aufgeben (Surrender), geben Sie das Spiel voll und ganz auf und legen Ihre Karten auf den Tisch. Sie verlieren dann die Hälfte Ihres Einsatzes.

Wenn Sie beim Blackjack einen natürlichen Blackjack erzielen, also sofort mit Ihren Karten eine 21 haben, können Sie sich auszahlen lassen. Die Auszahlungsrate beträgt hier 1:1 Das ist nur möglich, wenn der Dealer ein Ass hat. Diese Spielesituation wird als "Even money" bezeichnet.


 
 
Search
Bonus bei Casino770
Bewertung Crown Europe Casino
Bewertung zum City Club Casino
Bewertung Casino Club Casino
Bewertung Casino Tropez
Bewertung zum Winner Casino
Bewertung RedKings Casino
Bewertung EuroGrand Casino
Casino Riva
Bewertung zum Party Casino
Casino770
comment test
Sic Bo
Slotmaschinen
Videopoker
Roulette
Blackjack
Nachrichten
Casinos
Oktober 2011
 
Copyright 2019 Www.casinos.vg